Alt Vogtsburg


Alt Vogtsburg
Gemeinde Vogtsburg
Einwohner wenige Häuser
Höhe ü. M. 280 m
Postleitzahl 79235
Lage Innerhalb des Kaiserstuhls, direkt hinter dem Vogelsangpass

Alt-Vogtsburg besteht nur aus ein paar Häusern und ist dennoch der Namensgeber der Stadt Vogtsburg, die sich 1975 aus sieben Kaiserstuhlgemeinden zusammengesetzt hat.

Siehe auch:

Geschichte

Schon 972 n. Chr. wurde Vogtsburg unter dem Namen "Bocheberg" erwähnt.

Im Laufe des Mittelalters dezimierten viele Kriege die Bevölkerung so sehr, dass sich eine eigene Gemeindeverwaltung nicht mehr lohnte. 1476 n. Chr. wurde Vogtsburg deshalb nach Oberbergen eingemeindet.

Anreise

Alt-Vogstburg liegt direkt hinter dem Vogelsang-Pass im inneren Kaiserstuhl.

Von Freiburg aus: Umkirch, Gottenheim, Bötzingen, Ober-Schaffhausen, Vogelsang-Pass, Alt-Vogtsburg

Von Breisach aus: Niederrotweil, Oberrotweil, Oberbergen, Alt-Vogtsburg

Von Riegel aus: Bahlingen, Bahlinger Eck, Schelingen, Oberbergen, Alt-Vogtsburg


Vogelsangpass

Vogelsang-Pass

Der Vogelsangpass verbindet die Rheinebene bei Freiburg mit dem inneren Kaiserstuhl.

Er ist ausserdem Ausgangspunkt zahlreicher Wanderwege, denn vom Vogelsang-Pass aus kann man sehr gut auf den Totenkopf und auch auf die Eichelspitze und den Katharinenberg wandern.

Direkt hinter dem Vogelsang-Pass liegt das Örtchen Alt-Vogtsburg.


Romanus Kirche in Alt-Vogtsburg

Die heutige Romanus-Kirche wurde 1835 bis 1837 an der gleichen Stelle erbaut, an der sich auch schon vorher 600 Jahre lang eine Kirche befand.

Die Kirche wurde im typischen Weinbrenner-Stil erbaut.

Glocke und Turmuhr folgten erst 1840 nach dem Einbau des Hochaltars.

Noch später, in den 70er Jahren des 19. Jahrhunderts folgten Empore und Kanzel.

Die Kanzel, der Altar, das Gestühl, Malereien, Fliesen und die Glasfenster befinden sich noch grossteils im Originalzustand.

Früher war die kleine Kirche bei den Fuhrleuten sehr beliebt, die durch Alt Vogtsburg fuhren, weil es verkehrsmässig so günstig am Vogelsang-Pass liegt. Aber schon seit längerer Zeit hat die Kirche an Bedeutung verloren, weil sie nur noch eine Filialkirche der Gemeinde Oberbergen ist.

Die Kirchengemeinde schaffte es jedoch unter Mühen und mit viel Engagement 1958 und 1989/90 das Äussere der Kirche zu renovieren.

Bis 2004 konnte man die Romanus-Kirche besuchen, ihre Innenausstattung bewundern und innere Einkehr halten.

Zur Zeit ist die Kirche jedoch baufällig und wartet dringend auf Spenden, um renoviert zu werden.

Seit August 2004 ist die Kirche gesperrt, weil Teile des Stucks und des Deckenputzes herunterfallen könnten und dadurch Verletzungsgefahr besteht. Teilweise sind Stuck und Putz schon heruntergefallen.

Wenden Sie sich an folgende Adresse, wenn Sie helfen wollen:

Seelsorgeeinheit Vogtsburg
Katholische Kirchengemeinde
St. Mauritius Oberbergen
Tel: 07662 / 283


Gasthaus zum Rössle

Auch wenn Alt Vogtsburg sehr klein ist, so hat es dennoch ein eigenes Gasthaus, nämlich das Gasthaus zum Rößle.

Das Gasthaus ist alles andere als klein, es liegt direkt in Badberg-Nähe und bietet bei gutem Wetter unter anderem eine Sonnenterasse mit Tischen an der frischen Luft. Ein ideales Gasthaus zum Einkehren nach einer Wanderung.

Alt Vogtsburg 9
79235 Alt-Vogtsburg Oberbergen
Telefon: 07662 / 909090

Öffnungszeiten:
Mittwoch bis Freitag ab 16 Uhr
Samstag, Sonntag und Feiertage ganztags geöffnet.
Ruhetage: Montag und Dienstag

Internet: www.roessle-vogtsburg.de/


Weingut K. Hermann

Direkt an der Durchgangsstrasse gelegen gibt es in Alt Vogtsburg sogar ein eigenes Weingut.

Das Haus des Weinguts ist fast wie eine Burg gestaltet, also eine echte Bereichung der örtlichen Architektur.

Weingut K. Hermann
Alt-Vogtsburg 19
79235 Vogtsburg-Oberbergen
Tel: 07662 / 6202

Öffnungszeiten:
Mo. - Sa.: 8:00 bis 19:00 Uhr
Sonntag nach Vereinbarung


[Home] [Up] [Impressum]